Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Klitsche Klatsche
Mayrhofner

Soeben gespielt:

  1. 20:37:Klitsche Klatsche-Mayrhofner
  2. 20:33:Sie Wollte Einfach Bloss Tanzen Gehen-Carrière
  3. 20:30:Holi-Klaus Densow
  4. 20:27:I Will Survive-Gloria Gaynor
  5. 20:23:Ich Schick Dir Einen Ballon-Die Schlagerpiloten
  6. 20:20:Buona Fortuna-Vincent & Fernando
  7. 20:17:Schöner Fremder Mann-Connie Francis
  8. 20:13:Blattl Im Wind-Mario & Christoph
  9. 20:10:Lambada-Jorge Antonio Alves
  10. 20:06:Ein Koffer Voller Träume-Alex Reichinger
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 22. Dezember 2018

* zahlreiche Unfälle wegen spiegelglatter Straßen in Tirol

* Tiroler verdienen österreichweit nach den Wienern am Wenigsten

* Unbekannt stehlen in Gries am Brenner 17 Zuchtziegen im Wert von mehreren 10.000 Euro

Eisglatte Straßen haben gestern Abend nahezu zeitgleich zu mehreren Verkehrsunfällen geführt und neun Verletzte gefordert.

 

Auf der spiegelglatten Achenseestraße in Achenkirch ist ein mit zwei Männern besetztes Auto von der Straße abgekommen. Der PKW ist am Dach liegen geblieben. Die zwei Insassen sind unbestimmten Grades verletzt in das BKH Schwaz gebracht worden.

 

Dorthin ist auch ein Zillertaler gebracht worden, nachdem er gestern Abend in Kaltenbach von der eisglatten Embergstaße abgekommen und sein Auto seitlich liegen geblieben ist.

 

Weitere sechs Verletzte gab es bei Längenfeld im Ötztal. Um kurz vor halb elf Uhr hat ein 24-jähriger Deutscher auf der eisglatten Ötztalstraße die Kontrolle über sein Auto verloren, ist auf die Gegenfahrbahn geraten und dort in das entgegenkommende Auto eines 67-jährigen Einheimischen geprallt. Beide Lenker sowie deren insgesamt drei Beifahrer sind unbestimmten Grades verletzt in das Krankenhaus nach Zams gebracht worden.

 

Nur wenige Minuten später ist fast an der selben Stelle eine 55-jährige Einheimische mit ihrem Auto ins Schleudern geraten, über den Fahrbahnrand hinaus gekommen und rund drei Meter weit abgestürzt. Leicht verletzt ist die Autofahrerin in das Krankenhaus Zams gebracht worden.

 



Der Rechnungshof legt jetzt seinen Einkommensbericht, den er alle zwei Jahre erstellt, vor. Demnach verdienen Arbeiter und Angestellte in Tirol nach den Wienern am Wenigsten. Das durchschnittliche Jahreseinkommen von Männern und Frauen zusammengerechnet beträgt in Tirol laut dem RH-Bericht 26.068 Euro, wobei Männer für dieselbe Arbeit im Schnitt um gut die Hälfte mehr verdienen als Frauen. Das durchschnittliche Jahreseinkommen einer Tirolerin beträgt 19.000 Euro, das eines Tirolers knapp 34.000 Euro. Zurückzuführen ist das laut dem österreichischen Rechnungshof darauf, dass Frauen oft in Teilzeit und auch eher in den schlechter bezahlten Branchen wie im Tourismus oder im Sozialbereich arbeiten. Am besten verdienen laut RH die Vorarlberger, gefolgt von den Niederösterreichern. Zu den Top-Verdienern österreichweit gehören weiterhin die Beamten.

 



Nachdem die Möbelkette kika/Leiner im Juni dieses Jahres von der Signa-Holding des Tiroler Investors René Benko übernommen worden ist, schreibt die Kette im November eigenen Angaben zufolge erstmals seit Langem wieder schwarze Zahlen. Für 2019 werden österreichweit sogar neue Mitarbeiter gesucht – 140 Lehrstellen sind für die 42 Standorte ausgeschrieben. Für die Tiroler Märkte in Wörgl, Innsbruck und Imst werden bis Ende Februar 20 Lehrlinge gesucht. Nach der Übernahme hat Benko österreichweit vier Filialen geschlossen, eine davon in Innsbruck, und hunderte Mitarbeiter entlassen. Eine neue Zwei-Marken-Strategie, die im März präsentiert wird, soll kika/Leiner wieder auf die Erfolgsspur bringen.

 



Auf Tirols Autobahnen hat der LKW-Verkehr heuer massiv zugenommen. Rund zweieinhalb Millionen LKW sind heuer bereits über die wichtige Transitroute durch Tirol gerollt. Allein über den Brenner fahren derzeit dreimal so viele LKW, wie zum Beispiel auf allen Schweizer Alpenrouten. Christian Gratzer vom Verkehrsclub Österreich:

„Die Transitlawinen am Brenner haben heuer noch einmal massiv zugenommen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres sind heuer um sieben Prozent mehr Lastwagen über den Brenner gefahren. Um 650.000 LKW mehr als noch vor fünf Jahren. Gleichzeitig sieht man aber, dass in der Schweiz der LKW-Transit von Jahr zu Jahr zurück geht. Und ich denke, da kann Österreich von der Schweiz sehr viel lernen.‟

Es brauche nicht nur den Ausbau der Bahn, sondern auch Maßnahmen, die zu mehr Kostenwahrheit im LKW-Verkehr führen, so Gratzer weiter. Als Beispiele nennt er eine höhere Maut und die höhere Besteuerung von Diesels. In der Schweiz ist die Zahl der Transit-LKW übrigens seit Jahren rückläufig.

 



Zwar keinen Zickenalarm, dafür aber Ziegenalarm gibt es in Gries am Brenner: Unbekannte haben dort am Donnerstag von einem landwirtschaftlichen Anwesen insgesamt 17 Zuchtziegen der Rasse “Passeirer Gebirgsziegen” unbemerkt gestohlen. Die Polizei geht davon aus, dass die Tiere, die mehrere 10.000 Euro wert sind, mit einem PKW samt Anhänger abtransportiert worden sind und bittet um Hinweise.

 



Beim Überqueren eines Schutzweges am Boznerplatz in Innsbruck ist gestern Abend eine 18-jährige Einheimische von einer stark alkoholisierten Radfahrerin übersehen worden. Die 37-jährige hat die Fußgängerin erfasst, beide Frauen sind gestürzt. Während die junge Fußgängerin unverletzt geblieben ist, musste die Radfahrerin schwer verletzt in die Klinik gebracht werden.Sie hatte mehr als 1,5 Promille Alkohol im Blut.

 



Mehr als 51 Millionen Euro Wohnbauförderung hat das Land Tirol heuer vergeben. In Zukunft sollen zudem Personen, die Häuser oder Wohnungen kaufen wollen, die älter als zehn Jahre sind, besser unterstützt werden. Kaufobjekte bis zu 3.300 Euro pro Quadratmeter sind ab sofort förderwürdig. Außerdem gibt es zum Beispiel für die Fertigstellung oder den Erwerb einer Wohnung oder eines Hauses Wohnbauförderung. Genauso bei Sanierungsmaßnahmen, wenn dadurch die Energie- und Umweltsituation verbessert wird.

 



Auf der Talabfahrt Ahornbahn im Schigebiet Mayrhofen im Zillertal ist gestern Nachmittag eine 22-jährige Schifahrerin über den Pistenrand hinausgeraten und über steiles, steiniges Gelände abgestürzt. Die Britin hat noch selber mit ihrem Handy die Rettung verständigt. Sie ist von der Bergrettung aus dem Wald, in den sie gestürzt ist, geborgen und schwer verletzt in das BKH Schwaz geflogen worden.

 



Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk haben sich und der gesamten Bevölkerung in Thiersee jetzt vier Einheimische gemacht. Zwei Jahre ist der Schneeberg-Schlepplift im Ortsteil Mitterland stillgestanden, jetzt ist der 56 Jahre alte Lift wieder reaktiviert worden. 70.000 Euro sind investiert worden, einen Teil übernimmt das Land, einen weiteren kleinen Anteil auch die Gemeinde. Für den laufenden Winterbetrieb werden weitere 70.000 Euro kalkuliert. Für die Region sei der Lift enorm wichtig, heißt es. Die Reaktivierung des Schleppers sei der Anfang eines Plans, das Kleinschigebiet in Thiersee langfristig weiter zu entwickeln.

 



Die Stadt Innsbruck hat die nach Altbürgermeisterin Hilde Zach benannten Kunststipendien 2018 vergeben. Und zwar an Johanna Tinzl und Lukas Thaler. Tinzl erhält das mit 7.000 Euro dotierte Kunststipendium, Thaler das Förderstipendium über 3.000 Euro. Johanna Tinzl hat die Fachjury vor allem mit ihrer sensiblen Herangehensweise an heikle soziale Themen überzeugt. Lukas Thaler arbeitet ganz bewusst im internationalen Kontext und hat mit seiner Experimentierfreudigkeit gepunktet.

 



Und falls Sie noch dringend auf ein Packerl warten, dann haben Sie Glück – heute und am Montag hat die Post nämlich länger geöffnet, als üblich. Geschuldet ist das natürlich dem Weihnachtsfest.

„Wir haben so kurz vor Weihnachten noch erweiterte Filialöffnungszeiten. Um noch die letzten Pakete und Briefe abholen zu können, werden alle Filialen heute Samstag von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet haben, sofern nicht ohnehin eine längere Öffnungszeit vorgesehen ist, beispielsweise bei Filialen in Einkaufszentren. Und auch am Montag, den 24. Dezember, haben alle Filialen noch von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet‟,

weiß David Weichselbaum, Pressesprecher der Österreichischen Post AG.