Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Ohne Frauen
Junge Paldauer

Soeben gespielt:

  1. 09:45:Ohne Frauen-Junge Paldauer
  2. 09:42:Sag Ja Zu Mir-Maximilian Arland
  3. 09:39:A Jeder-Voxxclub
  4. 09:36:Fesch-Die Granaten
  5. 09:32:Live Is Life-Opus
  6. 09:29:Wir Flogen Höher-Marco Schelch
  7. 09:25:Du Bist Mein Engel-Andreas Rauch
  8. 09:18:Sonnenwind Piloten-Sonia Liebing
  9. 09:16:Little Bitty Pretty One-Bobby Vee
  10. 09:12:Flieger-Helene Fischer
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-20:00

Samstag, 25. April 2020

* Coronazahlen: 10 Neuinfizierte, 39 Genesene, keine weiteren Toten in 24 Stunden.

* Flüchtling von Asylheim Imst mit Coronavirus infiziert

* Bahnhof Kirchberg wird umgebaut

Innerhalb von 24 Stunden, nämlich von Donnerstagabend bis gestern Abend, haben sich in Tirol zehn weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Im selben Zeitraum sind 39 Personen wieder gesund geworden. Damit ist die Zahl der aktuell am Coronavirus Infizierten erstmals wieder unter 400 gesunken, nämlich genau auf 379. Fast 3000 Personen sind nach einer Erkrankung wieder gesund. Erfreulich ist auch, dass in dem genannten Zeitraum kein weiterer Todesfall zu beklagen war. Insgesamt sind wie berichtet bereits 101 Personen nach einer Corona-Erkrankung verstorben.



Positiv auf Corona getestet worden ist gestern ein Flüchtling, der im Asylheim in Imst untergebracht ist. Wegen einem anderen medizinischen Grund ist der Mann ins BKH Zams eingeliefert worden. Dort ist dann eine routinemäßige Corona -Testung durchgeführt worden, welche positiv ausgefallen ist.  Der Mann bleibt in den nächsten Tagen im Krankenhaus Zams unter Quarantäne. Ein mobiles Screening Team testet jetzt auch alle weiteren 44 Personen, die im Flüchtlingsheim Imst untergebracht sind. Sie dürfen das Heim vorerst nicht mehr verlassen. Ergebnisse werden am Wochenende erwartet.



Wie berichtet werden die Schulen im Land in drei Etappen wieder öffnen, ab Mitte Mai soll auch in Tirols Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen wieder ansatzweise Normalbetrieb herrschen:

Der eingeschränkte Betrieb wird wie bei den Volkschulen bis Mitte Mai gelten und ab dem 18. Mai sollen hier vor allen Dingen auch die fünfjährigen Kinder wieder im Kindergarten betreut und gebildet werden. Wir haben ja an und für sich eine Besuchspflicht für das letzte Kindergartenjahr.

Sagt Bildungslandesrätin Beate Palfrader und betont gleichzeitig, wie wichtig es gerade für diese Kinder ist, von den ausgebildeten Pädagogen und Pädagoginnen Unterstützung beim Schritt vom Kindergarten in die Schule zu erhalten. Erleichterungen gibt es bereits ab sofort für Eltern von Kleinkindern:

In erster Linie sollen, sofern das irgendwie möglich ist, die Kinder zu Hause bleiben und betreut werden. Aber es können nicht nur Kinder von Eltern aus systemerhaltenen Bereichen in die Kinderbetreuung gebracht werden, sondern auch Kinder von Eltern, die berufstätig sind – auch im Homeoffice. Das ist ein ganzer wesentlicher Punkt, dazu gibt es auch einen ganz neuen Erlass des Gesundheitsministeriums. Es können aber auch Kinder aus anderen Gründen in Betreuungseinrichtungen gebracht werden, wenn es zum Beispiel belastende Situationen in den Familien gibt und wenn ein Betreuungsbedarf vorhanden ist.  

So Palfrader.



Neben Schulen und Kindergärten öffnen bald auch die Spielplätze wieder, auch hier gilt aber: Abstand halten!


Die öffentlichen Spielplätze werden wieder aufmachen. Definitiv sind aber die Maßnahmen einzuhalten, wie etwa der Meter-Abstand. Ich bitte und appelliere natürlich zu schauen, dass nicht die Sandkisten voll sind und die Kinder aufeinander und übereinander spielen. Ich bin aber guter Dinge, dass das funktionieren wird, denn die Menschen sind sehr sensibilisiert und halten sich an die Regeln.


Sagt Innsbrucks Vizebürgermeister Johannes Anzengruber.

Wegen wichtiger Instandhaltungsarbeiten ist die Arlbergbahnstrecke von heute bis inklusive Montag gesperrt. Für Kunden gibt es zwischen Ötztal und Feldkirch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen, aktuelle Zeiten sehen Sie auf der ÖBB Homepage. Das betrifft alle Fernzüge. Im Nahverkehr gibt es ebenfalls einen Schiennersatzverkehr mit Bussen, und zwar zwischen Ötztal und Landeck-Zams, mit Halten in Roppen, Imst, Pitztal, Imsterberg und Schönwies. Ab Montag, 16 Uhr, soll die Zugstrecke dann wieder geöffnet werden. Im gesamten Streckenverlauf ist auch während der Arbeiten jederzeit mit Schienenverkehr durch Baufahrzeuge zu rechnen, das Betreten der Gleise ist daher lebensgefährlich und verboten!



Mit Anfang Mai starten am in die Jahre gekommenen Bahnhof in Kirchberg umfangreiche Umbauarbeiten, wie die ÖBB bekannt geben. So soll unter anderem eine neu Bike and Ride Anlage mit 44 Stellplätzen, eine neue Bushaltestelle, zwei neue Personenlifte und ein neuer Wartebereich aus einer Glaskonstruktion entstehen. Bis Dezember 2021 wird voraussichtlich gebaut, auch teilweise in den Nachtstunden. Rund neun Millionen Euro werden investiert.



Am Wochenende wird der ein oder anderen Regentropfen vom Himmel fallen, viel Niederschlag wird es aber nicht geben, und deshalb besteht weiterhin sehr große Waldbrandgefahr in Tirol. Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi sagt dazu:


Es ist extrem trocken! Wir müssen schauen, dass die Waldbestände nicht Feuer fangen. Nicht erlaubt ist eben Rauchen und Feuer machen in den Waldbeständen und es sind auch Feuer im Nahbereich des Waldes untersagt. Ich bitte wirklich alle Leute, dass sie durch ihr eigenes Verhalten mithelfen, dass diese hohe Waldbrandgefahr nicht umschlägt in Waldbrände.


Deshalb gelten im Großteil des Landes entsprechende Schutzverordnungen, und zwar nicht nur in der Stadt Innsbruck, sondern auch in den Bezirken Innsbruck Land, Landeck, Imst, Kufstein und Kitzbühel.



Seit heuer gelten für Hundehalter in Tirol neue, landesweit einheitliche Regeln. Neu ist unter anderem der Nachweis einer Art “Hundeführerschein light” für neue Hundehalter. Wegen der Corona-Pandemie wird der Stichtag jetzt aber verschoben. Eigentlich hätten ab 1. April alle, die sich in Tirol zum ersten Mal einen Hund zulegen, einen Online-Kurs besuchen und so einen Sachkundenachweis erbringen müssen. Jetzt ist aber Corona dazwischen gekommen. Kurzerhand wird der Stichtag um ein halbes Jahr auf den 1. Oktober verschoben. Dazu war eine Änderung des Landespolizeigesetzes notwendig. Diese wurde letzte Woche im außerordentlichen Landtag beschlossen. Sollten bis zum Herbst erneut Probleme hinsichtlich Corona auftreten, könnte der Stichtag noch einmal verschoben werden, so die zuständige Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf. Die Online-Kurse werden vom WIFI Tirol angeboten und kosten einmalig 35 Euro.



Bei insgesamt sieben Fahrzeugen ist heute um ca. 2 Uhr nachts am Vögelebichl in Innsbruck jeweils ein Seitenspiegel beschädigt worden. Zeugen berichten von drei Tätern, die Richtung stadtauswärts geflohen seien dürften. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei ist bislang erfolglos geblieben.  Die Polizei bittet um Hinweise möglicher Zeugen.



Und bei einem Verkehrsunfall gestern am Abend auf der B171 von Schwaz in Richtung Buch ist eine 31-jährige deutsche Motoradfahrerin verletzt worden. Sie hat ein Auto übersehen, welches vor ihr in einen Feldweg einbiegen wollte, hat dadurch beim Überholversuch den Außenspiegeln gestreift und ist gestürzt. Sie wurde ins BKH Schwaz eingeliefert.