Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Glory Hallelujah
Schürzenjäger

Soeben gespielt:

  1. 07:27:Glory Hallelujah-Schürzenjäger
  2. 07:23:Ich Tanze-Monika Martin
  3. 07:15:Sie Sagte Doch Sie Liebt Mich-Thomas Anders & Florian Silbereisen
  4. 07:11:Save Your Kisses For Me-Brotherhood Of Man
  5. 07:08:Du Bist Mein Leben-Silvio Samoni
  6. 07:04:Zeit Mit Aufhörn Aufzuhörn-Sonnwend
  7. 07:03:Verkehr On-U1
  8. 06:57:Ich Mach Dich Zur Königin-Die Cappuccinos
  9. 06:55:Get Down-Gilbert O'sullivan
  10. 06:48:Idiot (Tab)-Michelle & Matthias Reim
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 27. April 2019

* Urteil nach Messerattacke in Absam

* Forellen wieder angesiedelt

* Helmut Kritzinger zurück getreten

Der langjährige Obmann des Tiroler Seniorenbunds, Helmut Kritzinger, ist gestern Abend zurückgetreten. Rund 400 Gäste waren gestern Abend beim 16. Landestag des Tiroler Seniorenbunds in der Innsbrucker Messe. Der mittlerweile 90 Jahre alte Helmut Kritzinger hat sein Amt schweren Herzens zur Verfügung gestellt. Seine Nachfolgerin ist Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, die auch für die Seniorenagenden im Land zuständig ist.
Mit insgesamt rund 27.500 Mitgliedern in Tirol ist der Seniorenbund die stärkste Teilorganisation der Landes ÖVP
+++
In der Rosanna gibt es seit diesem Wochenende wieder Forellen. Gestern sind dort rund 8.000 Urforellen im Fluss wieder angesiedelt worden. Die Muren des vergangenen Sommers hatten den Fischbestand dort, wie berichtet, beinahe ausgelöscht. Die Voraussetzungen in der Rosanna seien denkbar gut, das Wasser des Flusses sei besonders klar, kalt und sauerstoffreich, heißt es.
+++
Ein Urteil gibt es nach der Messerattacke vor einer Absamer Berufsschule letztes Jahr im September. Der 19 jährige tatverdächtige Schüler hat ja zugegeben, auf seinen Kontrahenten eingestochen zu haben. Weil er bei der Messerattacke zwei Mitschüler lebensgefährlich verletzt hat, lautete die Anklage der Staatsanwaltschaft auf zweifachen versuchten Mord. Das Urteil lautet 10 Jahre Haft und Schmerzensgeld an die beiden Opfer in der Höhe von 4.000 und. 6.000 Euro, nicht rechtskräftig.
+++
Aus der Kundler Klamm gerettet werden, musste gestern ein Österreichisches Paar. Die Beiden im Alter von 24 und 28 Jahren waren am Abend gegen halb sieben durch eine steile Rinne in Richtung Brachalm unterwegs. Wegen des Regens war es ihnen aber nicht mehr möglich, die Rinne sicher zu durchsteigen. Das Paar wurde rasch von der Bergrettung gefunden und wurde mittels Hubschrauber per Tau geborgen. Im Einsatz standen die Polizei Kundl sowie ein Alpinpolizist und 17 Personen der Bergrettung Wörgl – Niedrau
+++
Gleich bei zwei Arbeitsunfällen sind gestern Männer verletzt worden. In Kundl wollten zwei Ungarn eine Stahlkonstruktion für eine Halle aufbauen. Die beiden, 40 und 49 Jahre alten Männer standen dabei jeweils auf einer Arbeitsbühne und wollten gerade einen ca 6 Meter langen Stahlarbeitswinkel montieren als dieser plötzlich aus der Schlinge am Kran rutschte und den 49 jährigen schwer am Fuß verletzt hat. Der Arbeiter wurde ins Krankenhaus Kufstein gebracht.
Und auch in Ellmau hat sich ein Mann verletzt. Der 22 jährige Kroate war mit Balkonarbeiten beschäftigt und kletterte über eine Balkontrennwand. Der Mann rutschte ab und stürzte 3-4 Meter in die Tiefe. Der 22 jährige hat sich den Oberarm gebrochen.
+++
An der Universität Innsbruck finden dieses Wochenende wieder Aktionstage statt, bei denen vor allem junge Menschen für Technik und Forschung begeistert werden sollen: 

"Wir sind heuer am Campus Technik, und hier ist es möglich einen seltenenen Einblick in den Wasserbaulabor zu erhalten. Weiters sind unterschiedliche Wissenschaftsdisziplinen dabei, da gehts um die Sprachwissenschaften, Romanistik, Biologie, Mikrobiologie die Physik und wir haben auch Institut für Mediengesellschaft und Kommunikation mit dabei. Ein wahres Crossover Projekt",

Erklärt Ulrike Pfeiffenberger vom Presseteam der Uni Innsbruck
+++
Und trotz bedenklich niedrigem Zinsniveau hat die Raiffeisenlandesbank 2018 wie berichtet noch mehr Kundengelder anvertraut bekommen als im Jahr davor. Bezüglich Zinsen fährt RLB Vorstandsvorsitzender Johannes Ortner mit der Europäischen Zentralbank, kurz EZB, hart ins Gericht:

"Es wird auch weiterhin ein Negativzins oder ein sehr niedriges Zinsniveau in der Eurozone vorhanden sein. Irgendwann zahlen wir die Zeche, dass dieses Niedrigzinsveau von der EZB vorgegeben wird in Form unserer Pension, in Form unserer Zukunft. Mit einem Wort die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank wird uns noch bitter zu stehen bekommen. Dieses unnatürliche Zinsniveau auf diesem Niveau zu halten ist nicht gut für die Wirtschaft"

Ortner glaubt nicht daran, dass das Zinsniveau angehoben wird. Die Banken hätten damit umzugehen gelernt, sagt er, und würden sich im Sinne einer weiterhin guten Konjunktur aber auch höhere Zinsen für Spareinlagen und Kredite wünschen