Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Bring Me Back That Feeling
Shine

Soeben gespielt:

  1. 21:37:Bring Me Back That Feeling-Shine
  2. 21:34:Gefühle Sterben Nie-Tiroler Party Mander
  3. 21:32:Alles Nur Geklaut-Die Prinzen
  4. 21:29:Arrivederci Hans-Rita Pavone
  5. 21:26:Zähl Nicht Deine Tage-Die Ladiner
  6. 21:23:Entspann Dich-Mary Roos
  7. 21:20:Fünf Gang Menü-Matthias Carras
  8. 21:17:Amore Mio Napoli-Oswald Sattler
  9. 21:13:Verlorenes Paradies-Vicky Leandros
  10. 21:10:Here Comes That Rainy Day Feeling Again-Fortunes
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 27. Februar 2021

* Harter Lockdown in Mayrhofen

* Maskenpflicht im Freien

* Zwei schwere Arbeitsunfälle in Pfons und Kufstein

In Mayrhofen dürfen die Bewohner seit heute Mitternacht die Ortsgrenzen nur mehr mit einem negativen Coronatest übertreten, der Test darf nicht älter sein als 72 Stunden.


Da es sich hier um keine Quarantäne handelt, sind deshalb diese 5 Tage angesetzt, damit die Bevölkerung zwei Mal testen kann. Wir testen am Freitag und Samstag und am Montag und am Dienstag. Am Mittwoch soll es dann ein Ergebnis geben! Ist das Aufflackern der Mutation wirklich nur ein aufflackern, oder erwischen wir mit dieser fast flächendeckenden Testung positive Fälle, die jetzt noch versteckt sind!


Sagt die Mayrhofner Bürgermeisterin Monika Wechselberger.


Die Tests aus Mayrhofen werden nicht mehr nach Wien geschickt, sondern in zwei Labors in Tirol ausgewertet, das geht damit deutlich schneller. Kinder bis 6 Jahre können Mayrhofen ohne negativen Test verlassen, auch Arbeitspendler dürfen ohne Test nach Mayrhofen ein- und wieder ausfahren, sofern sie maximal 24 Stunden lang im Ort bleiben.


Ab heute gilt an stark frequentierten, öffentlichen Orten in Schwaz, Mayrhofen und Jenbach eine Maskenpflicht. In Mayrhofen betrifft das neben den Vorplätzen vom Musikpavillon, der Penkenbahn und vom Europahaus auch den Kirchplatz. In Schwaz gilt im Postpark, am Friedhofsparkplatz, beim Skaterpark, am Vorplatz vom Bahnhof und im Bereich der Stadtgalerien die Maskenpflicht, in Jenbach betrifft das den Bereich beim Spar und die gegenüberliegenden Parkplätze. Ab heute müssen dort bis auf weiteres auch im Freien FFP2 Masken getragen werden! Die Testmoral in Mayrhofen ist unterdessen sehr gut, bis gestern Mittag haben sich bereits zwei Drittel der Gesamtbevölkerung für einen kostenlosen PCR Test angemeldet!

 


Zu einem schweren Unfall ist es gestern in Pfons bei Forstarbeiten gekommen. Ein 40-jähriger hat sich beide Beine unter einem Baumstamm eingeklemmt. Der Bruder und der Vater des Mannes konnten ihn befreien, er ist mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden!

 


Der gestrige Sportgipfel in Wien lässt tausende Sportler im Land positiv in die Zukunft blicken. Konkrete Lösungen gibt es aber bis dato keine! Am Montag soll der Etappenplan für eine schrittweiße Öffnung im Sport fixiert werden!

 


Zu einem schweren Skiunfall ist gestern in Elmau gekommen. Ein 49-jähriger ist zu Sturz gekommen und anschließend mit dem Kopf gegen einen Holzblock geprallt. Der Mann war auf der Stelle bewusstlos und ist mit schweren Kopfverletzungen in die Innsbrucker Klinik geflogen worden!

 


Ein unbekannter Täter hat gestern in einem Wald in Breitenbach heiße Asche entsorgt und damit einen Brand ausgelöst! Die Feuerwehr Breitenbach hat das Feuer mit 15 Mann rasch löschen können, jetzt wird nach dem Täter gesucht. Zweckdienliche Hinweise können Sie an die Polizeiinspektion Kundl melden!

 


Die verpflichtende Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln sorgt derzeit für Zündstoff. Obwohl sich die türkisgrüne Bundesregierung im vergangenen Jahr ganz klar dafür ausgesprochen hat, wurde nun eine abgespeckte Version präsentiert. Ende Jänner hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober einen ersten Verordnungsentwurf zu gesetzlichen Herkunftskennzeichnung vorgelegt. Dieser sorgte für eine böse Überraschung. So wurden wichtige Produktgruppen wie Milch und Milchprodukte, sowie Schweine- und Geflügelfleisch einfach weggelassen. Weil das weder dem Regierungsprogramm noch dem Entschließungsantrag vom vergangenen Frühjahr entspricht, hat Tirols Landwirtschaftskammerpräsident Josef Hechenberger nun eine parlamentarische Anfrage eingebracht, wie es zu diesem unzufriedenstellenden Verordnungsentwurf gekommen ist.

 


Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es gestern in Kufstein gekommen. Bei Schalungsarbeiten ist ein 46-Jähriger Österreicher aus einer Höhe von acht Metern auf einen Betonboden abgestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Er ist mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden!

 


Ein 43-jähriger Österreicher hat gestern einen Heizöltank gereinigt und hat einige Kübel mit einem Wasser-Öl-Gemisch anschließend in den Möslbach, der in die Brixentaler Ache fließt, entsorgt. Dadurch sind beide Gewässer verschmutzt worden. Die Feuerwehr hat das Öl binden können, der Mann wird angezeigt!