Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Marie (19)
Romantik Express

Soeben gespielt:

  1. 16:07:Marie (19)-Romantik Express
  2. 16:04:Hoit Da Is A Spoit-Wolfgang Ambros
  3. 16:03:Verkehr Off-U1
  4. 16:02:Verkehr On-U1
  5. 15:57:Erst Wenn Mein Herz Wieder In Scherben Liegt (17)-Marco Spiegl
  6. 15:53:Hey Jude-Beatles
  7. 15:47:Sche Sa (21)-Poxrucker Sisters
  8. 15:44:Land Unter'm Himmel (13)-Die Lauser
  9. 15:41:Nordlichter (18)-Vincent Gross
  10. 15:36:Flames Of Love-Fancy
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Samstag, 31. Oktober 2020

* Polizeikontrollen an Halloween

* online Meldung bei Corona-Verdacht

* 71-Jähriger aus Pfaffenhofen vermisst

In Völs hat die Feuerwehr heute kurz nach 8 Uhr zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken müssen. Bei einer Baustelle haben nämlich mehrere Hochspannungskabel gebrannt. Weil die Kabel noch immer unter Strom waren, hat der Bereich zunächst großräumig abgesperrt werden müssen. Ein Techniker der TINETZ hat die Leitungen dann abgeschaltet, damit der Kabelbrand gelöscht werden hat können. Verletzt worden ist niemand.



Heute ist Halloween, die Parties dazu fallen heuer aber aus. Wer trotzdem unterwegs ist, sollte sich unbedingt an die geltenden Vorschriften halten, denn: heute Abend wird vermehrt kontrolliert. Die Polizei wird heute Nacht verstärkt auf Streife unterwegs sein, und vor allem auch in der Nachtgastronomie kontrollieren und, falls notwendig, hart durchgreifen. Angesichts der weiter steigenden Corona-Infektionszahlen sollen größere Feiern und Treffen unbedingt verhindert werden. Daher appelliert auch das Innenministerium heute nochmal an alle, heuer an Halloween zu Hause zu bleiben, und auch keine privaten Parties zu feiern.



Ein 71-jähriger Mann aus Pfaffenhofen wird vermisst. Die Polizei geht davon aus, dass er eine Bergtour im Bereich der Hohen Munde unternommen hat, Bergretter und Hundestaffel haben den Mann bis dato aber nicht finden können, deshalb bittet die Polizei jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung.



Die Coronazahlen schnellen weiter nach oben. Über Nacht sind fast 500 weitere, positive Tests dazugekommen, damit sind heute Vormittag 4.123 Menschen in Tirol nachweislich mit dem Virus infiziert, Corona-Hotspot in Bezug auf die Einwohner ist aktuell der Bezirk Schwaz.



Das stundenlange Warten am Telefon bei der Gesundheitshotline 1450 hat ein Ende. Ab sofort können Sie sich, wenn Sie Symptome haben, auch online melden, und zwar unter corona.leitstelle.tirol melden. Sie bekommen dann ein SMS, mit dem Sie sich bei einer der sieben Screeningstraßen in Tirol testen lassen können.



Landeshauptmann Günther Platter wird in Kürze per Videokonferenz von der Bundesregierung über die geplante Vorgehensweise informiert, viele rechnen damit, dass der Bund heute Nachmittag weitere Verschärfungen für den Bereich Freizeit ankündigt. Konkret vor allem bei Kinos, Theater, Konzerten beim Sport und in der Gastronomie. Schon im Vorfeld gibt es hier Kritik, vor allem der ÖVP Wirtschaftsflügel wehrt sich massiv gegen neuerliche Beschränkungen. Von der Tiroler FPÖ heißt es heute, die Gastronomen und Hoteliers dürfen nicht zu Sündenböcken gemacht werden. Das betrifft neben dem Sport vor allem die heimische Gastronomie. Details hören Sie dann heute Nachmittag in den U1 Nachrichten.  



Apropos Gastronomie: genau heute vor einem Jahr hat zum letzten Mal in Tiroler Lokalen geraucht werden dürfen. Seit 1. November letzten Jahres gilt das Nichtraucherschutzgesetz in ganz Österreich.



Noch immer ist nicht klar, wie es mit der geplanten Wasserstoffbahn im Zillertal weiter geht. Der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach hat sich wie berichtet, gegen eine Erhöhung der Ortstaxe ausgesprochen. Damit soll aber der Zug und das gratis Öffi-Ticket für Gäste finanziert werden. Jetzt steht ein neuer Beschluss im Raum, allerdings ist hier zunächst die Gemeinde Mayrhofen am Zug. Damit ein neuer Bahnhof und die Umfahrung Mayrhofen kommen können, müssen die Verhandlungen mit den Grundeigentümern jetzt zügig abgeschlossen werden.



Ein 24-Stunden-Pfleger soll einer 61-jährigen Frau in Pfunds insgesamt mehr als 10.000 Euro gestohlen haben. Die Polizei hat den Mann mit dem Geld erwischt. Er wird jetzt angezeigt.



Und die katholische Jugend lässt den Abend heute eher besinnlich ausklingen. Traditionell findet in der Diözese Innsbruck nämlich heute Abend wieder die Nacht der 1.000 Lichter statt. Fixes Programm gibt es dafür keines. Mit Lichtern und Kerzen rund um Kirchen, Kapellen oder sonstige Pilgerstätten, sollen sich die Menschen auf Allerheiligen morgen einstimmen.