Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Heut Oder Nie
Alpen Rebellen

Soeben gespielt:

  1. 21:55:Heut Oder Nie-Alpen Rebellen
  2. 21:53:Luft Und Liebe-Marjan & Lukas
  3. 21:49:If I Had A Hammer-Trini Lopez
  4. 21:46:Wir Sind Eins-Thomas Anders
  5. 21:43:Du Keasch In Mei Lebm-Hofers
  6. 21:39:Hubert Zangerl-Hu
  7. 21:36:Das Bisschen Haushalt-Johanna V. Koczian
  8. 21:33:Endlos Liebe-Calimeros
  9. 21:30:I Wü Dia Sogn-Die Jungen Thierseer
  10. 21:27:Sinfonia D'amore-Destivo
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Sonntag, 05. Mai 2019

* 24km in 24h: Weltrekordversuch ist gelungen

* Plach ist neuer Vorsitzender der SPÖ Innsbruck

* Kampf um Flüchtlingsheim in Oberperfuss

Weltrekord im Freitauchen von Freitag auf gestern Samstag im Amraser Hallenbad in Innsbruck. Der Milser Thomas Oberhuber wollte innerhalb von 24 Stunden 24km ohne Flossen zurücklegen. Und dieses Ziel hat er getoppt. Nach Ablauf der Zeit waren es sogar 26 km, die der mehrfache österreichische Staatsmeister im Apnoe-Tauchen  innerhalb der 24 Stunden getaucht ist. Damit hat sich Oberhuber einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde gesichert.



Beim gestrigen Stadtparteitag der Innsbrucker SPÖ ist Benjamin Plach mit 95 Prozent der Stimmen zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Der 26-Jährige will unter anderem die Parteibasis stärken:


„Was für mich sehr wichtig ist, ist sicherzustellen, dass eine starke Rückkoppelung zwischen der Arbeit im Gemeinderat und der Partei passiert. Dass auch die Mitglieder in die tagtägliche Arbeit eingebunden werden und dort auch einen Mehrwert sehen Mitglied dieser Partei zu sein. In diesem Sinne ist es auch wichtig, auf die Mitgliedergewinnnung und auf die Verstärkung der Mitgliederstruktur zu schauen, und damit sicherzustellen, dass wir eine schlagkräftige Organisation haben – auch in Hinblick auf die kommenden Wahlen.“


Beim Stadtparteitag ist gestern auch die neue Geschäftsführung der SPÖ Innsbruck vorgestellt worden. Nach 37 Jahren hat Tina Bielowski mit 1. Mai die Geschäfte von Halard Minn übernommen.



Auch bei der Landeskonferenz der Gewerkschaft Bau-Holz Tirol ist gestern ein neuer Vorsitzender gewählt worden. Die Mitglieder haben Florian Tauber mit 100 Prozent zum neuen Landesvorsitzenden ernannt. Tauber zeigt sich kämpferisch: Unter dieser Regierung habe es bisher keine Verbesserungen für die Arbeitnehmer gegeben, man werde sich deshalb weiterhin entschlossen mit allen Möglichkeiten des Rechtsstaates und allen Fraktionen im ÖGB gegen arbeitnehmerfeindliche Maßnahmen der Regierung stellen, so Tauber gestern.



Auch wenn das Wetter dieses Wochenende nicht gerade zu Ausflugsfahrten einlädt, der Verkehrsklub Österreich, kurz VCÖ, warnt heute abermals davor, dass das Unfallrisiko auf Tirols Straßen im Mai besonders hoch ist. Zumindest zeigt das die Statistik, denn im Mai sind in den letzten Jahren immer deutlich mehr, schwere Verkehrsunfälle passiert, als in anderen Monaten. Hauptunfallursachen sind überhöhte Geschwindigkeit, sowie Ablenkung bzw. Unachtsamkeit. Der VCÖ fordert deshalb einmal mehr die Politik zum Handeln auf. Es sollen verstärkte Maßnahmen gegen Schnellfahren und gegen Handy am Steuer gesetzt werden. Wegen des schönen Wetters sind im Mai gewöhnlich auch mehr Motorradfahrer und Tagesausflügler unterwegs. In diesem Zusammenhang rechnet der VCÖ vor, dass sich hier das Unfallrisiko deutlich senken ließe, wenn beliebte Ausflugsziele auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, also mit Bus oder Bahn, gut erreichbar wären.



Ein Radfahrer ist gestern bei einem Unfall in Innsbruck schwer verletzt worden. Der 28-jährige Deutsche wollte in der Weiherburggasse ein Auto überholen, das zeitgleich aber links in eine Zufahrt abbiegen wollte. Das Auto hat den Radfahrer seitlich erfasst, dieser ist gestürzt und hat sich schwer verletzt. Der 28-Jährige ist in die Innsbrucker Klinik gebracht worden.



Freiwillige Helfer in Oberperfuss sprechen sich gegen die Schließung des dortigen Flüchtlingsheims aus. Wir berichtet, haben die Tiroler Sozialen Dienste angekündigt, landesweit Unterkünfte zu schließen. Der Grund: immer weniger Asylwerber kommen nach Tirol. Die Aufregung in Oberperfuss ist jetzt groß: seit nun schon vier Jahren betreuen Freiwillige die Bewohner des Flüchtlingsheims – diese seien dadurch bestens integriert. Ein funktionierendes System werde hier einfach zerschlagen, heißt es von Seiten der freiwilligen Helfer. Morgen Montag wollen sie ihren Unmut im Landhaus deponieren. Sie hoffen, dass  das Land diesbezüglich noch einlenkt.



Heute um 13 Uhr findet in Kirchberg im Brixental, in Uderns im Zillertal und in Trins im Bezirk Innsbruck-Land der Wings For Life App Run statt. Mit 450 Teilnehmern ist der App-Lauf in Trins sogar der größte in ganz Österreich. An den Start gehen unter anderem auch 28 Top-Athleten, die insgesamt 63 WM- und 18 Olympische- Medaillen gewonnen haben.


„Weil der App Run in Trins vom Österreichischen und Tiroler Rodelverband organisiert wird, sind alle Rodler vertreten, wie zum Beispiel die beiden Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger oder Markus Prock. Auch Skirennläufer Manfred Pranger wird dabei sein sowie Stephanie Venier. Georg Totschnig ist mit dabei. Auch Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe wird an den Start gehen sowie Landtagsabgeordneter Florian Riedl und viele mehr.“


So der Mitorganisator Peter Knauseder vom Tiroler Rodelverband. Gelaufen wird für den guten Zweck: in Trins sind bisher schon über 10.400 Euro gesammelt worden. Mit dem Erlös werden Wissenschaftler, die an einer Heilung für Querschnittslähmung arbeiten, unterstützt.



Und Händewaschen hat heute eine ganz besondere Bedeutung, denn heute ist der Tag der Händehygiene. Sich die Hände zu waschen ist sehr wichtig und sollte mehrmals am Tag gemacht werden:


„Unter anderem vor dem Essen, nach dem WC-Besuch und nach dem Einkaufen, wenn man wieder nach Hause kommt, sollte man sich die Hände waschen. Einfach mit warmen Wasser und Seife die Hände gründliche Waschen. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein. Anschließend sollte man die Hände mit einem Handtuch, das man regelmäßig auswechselt, abtrocken.“


Erklärt Anni Oberhofer vom Bezirkskrankenhaus Schwaz.