Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Baila Me
Gipsy Kings

Soeben gespielt:

  1. 15:13:Baila Me-Gipsy Kings
  2. 15:10:Du Warst Der Geilste Fehler Meines Lebens-Nockalm Quintett
  3. 15:05:Das Ist Dein Jahr-Schürzenjäger
  4. 15:04:Verkehr On-U1
  5. 14:58:Tirol (Hey Du Bist Unser Heimatland)-Tiroler Wind
  6. 14:54:Wahnsinn-Eva Luginger
  7. 14:47:El Fuego-Melissa Naschenweng
  8. 14:42:Per Le Strade Una Canzone-Eros Ramazzotti Feat. Luis Fonsi
  9. 14:38:Geschichten-Ella Endlich
  10. 14:33:Fata Morgana-Eav
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Sonntag, 10. März 2019

* Raubüberfall in Götzens

* Nach Brand in Breitenbach: Ersatzquartier für Bewohner gefunden

* Seefeld: Bub mit Messer von Tellerlift befreit

Gestern Abend ist ein Supermarkt in Götzens von einem bewaffneten Räuber überfallen worden. Der Täter hat die Kassiererin mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und Geld gefordert. Er ist mit der Beute zu Fuß geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Von ihm fehlt weiterhin jede Spur. Die Fahndung wird heute Sonntag fortgesetzt. Die Kassiererin blieb unverletzt, hat aber einen schweren Schock erlitten. Laut ersten Angaben der Polizei dürfte er mehrere tausend Euro erbeutet haben. Bei dem Täter handelt es sich um einen 20 bis 40 Jahre alten Mann mit kurzen schwarzen Haaren. Er ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und dürfte nicht aus Österreich kommen.



Ein achtjähriger Bub ist gestern in Fieberbrunn von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Achtjährige wartete gemeinsam mit seiner Cousine am rechten Fahrbandrand, während sein Vater das Auto auf einen nahegelegenen Parkplatz lenkte. Ein  nachkommender Autofahrer hielt an, um die am Gehsteig wartenden Kinder über die Straße zu lassen. Das dürfte ein anderer Autofahrer übersehen haben, er hat den Buben erwischt. Dieser ist zur Seite gestoßen und schwer verletzt worden. Das Kind musste mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Traunstein geflogen werden.



Mehr als 72 Millionen Euro werden heuer in den Schutz vor Naturgefahren investiert. Wie gefährlich die Natur sein kann, das hat sich letztes Jahr unter anderem in Schnann im Tiroler Oberland gezeigt. Anfang August ist es hier zu Murenabgängen und Überschwemmung gekommen. Die Räumarbeiten sind damals sofort eingeleitet worden, sind aber immer noch nicht komplett abgeschlossen:


„Ein Großteil der Arbeiten konnte im Tiroler Oberland schon im vergangenen Jahr umgesetzt werden, d.h. wir konnten die Becken, die mit hunderttausenden Kubikmetern an Geschiebe gefüllt waren, hier schon wieder räumen. Ein Teil ist aber noch ausständig. Wir haben versucht hier ergänzende Sanierungsmaßnahmen und Folgeprojekte auszuarbeiten, diese werden heuer und im nächsten Jahr dann umgesetzt.“


So Gebhard Walter, Leiter der Wildbach und Lawinenverbauung in Tirol.



Wird es Milch in Zukunft nur mehr in Glasfalschen zu kaufen geben? Darüber ist diese Woche viel diskutiert worden. Auch beim 15-Jahr-Jubiläum der ARGE Heumilch gestern in Alpbach war die Mehrwegflasche Thema.


„Die ersten Erfahrungen haben jetzt gezeigt, dass die Flasche von einem Teil der Verbraucher durchaus sehr gut angenommen wird. Aber es wird sich ganz klar dahingehend entwickeln: Die Einwegflasche wird verschwinden, da wird der Verbraucher keine Akzeptanz dafür aufbringen. Aber die Mehrwegflasche für die Milch wird sich durchaus gut entwickeln, weil es doch viele Menschen gibt, die die Milch wieder so nach Hause tragen wollen, wie man es früher gemacht hat.“


So der Obmann der ARGE Heumilch Karl Neuhofer.



Nach dem verehrenden Brand vom Freitag in Breitenbach hat die Gemeinde gestern für alle betroffenen Bewohner Ersatzquartiere gefunden. Wie berichtet, ist ein Mehrfamilienhaus ein Raub der Flammen geworden. Das Haus ist sogar nach dem Brand behördlich gesperrt worden und darf nicht mehr betreten werden. Die Einsturzgefahr sei zu groß, heißt es. Ein Teil der betroffen Bewohner ist bei Freunden und Familie untergekommen. Vier Personen sind von der Gemeinde aus bei Privatzimmervermietern untergebracht worden.



Ein fünfjähriger Bub musste gestern im Skigebiet Seefeld mit einem Messer aus dem Tellerlift befreit werden. Der Bub ist kurz vor dem Ausstieg gestürzt und der Fangriemen seines rechten Handschuhs hat sich in der beweglichen Aufhängung des Liftes und des Stahlseiles verfangen. Dadurch wurde das Handgelenk des Fünfjährigen komplett abgeschnürt. Der Lift wurde sofort angehalten – ein Pistenretter konnte den Fangriemen nach einiger Zeit schließlich mit einem Messer durchtrennen und so den Bub aus seiner misslichen Lage befreien. Mit Quetschungen am Handgelenk ist das Kind in die Innsbrucker Klinik geflogen worden.



Der kasachische Skilangläufer Alexei Poltoranin hat sein Geständnis, bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld Blutdoping betrieben zu haben, laut skandinavischen Medienberichten zurückgezogen. Der 31-Jährige hat behauptet, er habe gegenüber der Polizei unter psychologischen Druck ausgesagt. Er meint außerdem, dass er in der Haft ein regelrechtes Trauma erlitten habe, davor müsse er sich jetzt erholen. Dass Poltoranin sein Geständnis zurückgezogen hat, davon wisse man bisher aber nichts, heißt es von Seiten der Staatsanwaltschaft.



Und ein kurioser Fall beschäftigt derzeit die Polizei in Strass im Zillertal. Ein Unbekannter hat das Vorhängeschloss einer Kiste, die sich vor einer Hütte im Romantikpark in Fügen befunden hat, aufgebrochen und daraus 60 kg Fischfutter gestohlen. Danach hat er mehrere Wegweiser und Schilder beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise.