Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Vuela Alto
Julio Iglesias

Soeben gespielt:

  1. 23:59:Vuela Alto-Julio Iglesias
  2. 23:56:Sieger-Fantasy
  3. 23:52:Hungriges Herz-Ute Freudenberg
  4. 23:48:Meine Liebe Ist Grenzenlos-Z3
  5. 23:44:For A Few Dollars More-Smokie
  6. 23:41:Herz Aus Glas-Münchener Freiheit
  7. 23:37:Wann Wird Aus Dir Und Mir A Wir-Die Granaten
  8. 23:34:Friedensangebot (Lisa-Marie)-Roland Kaiser
  9. 23:31:Diamonds Are Forever-Shirley Bassey
  10. 23:27:Vogelfrei-Trenkwalder
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Sonntag, 12. Mai 2019 - Muttertag

* Betrunkener in Leutasch mit gefälschtem Führerschein unterwegs

* 29 Tiroler werden pro Tag mit Handy am Steuer erwischt

* Lawinengefahr im Mai wegen Schlechtwetter

Einen dreisten Betrüger hat die Polizei jetzt in Leutasch geschnappt. Der 74-Jährige war, wie erst jetzt bekannt wird, bereits am Mittwochabend mit mehr als 1,2 Promille Alkohol im Blut mit dem Auto unterwegs. Polizisten haben ihn wegen seines auffälligen Fahrstils angehalten, und ihm noch an Ort und Stelle den Führerschein abgenommen. Jetzt hat sich allerdings herausgestellt, dass der Führerschein, den ihm die Beamten abgenommen haben, gefälscht war. Dem Mann ist der Führerschein nämlich schon vor 20 Jahren, also 1999 abgenommen worden. Er wird jetzt wegen Urkundenfälschung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.



Eine junge Frau, die noch gar keinen Führerschein hat, hat gestern Nachmittag während einer Ausbildungsfahrt auf der Walchseestraße bei Walchsee einen Unfall gebaut. Die 17-Jährige ist beim Abbiegen von der Straße abgekommen, und gegen einen Baum gekracht. Mit Verletzungen unbestimmten Grades ist sie mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert worden. Am Auto ist durch den Crash erheblich beschädigt worden.



Heute ist nicht nur Muttertag, sondern auch der internationale Tag der Pflege. Und da fordert beispielsweise die Arbeiterkammer einmal mehr faire Arbeitsbedingungen für die heimischen Pflegekräfte. Die Betreuung von Pflegebedürftigen ist eine der großen, aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen. Österreichweit fehlen lt. dem Wirtschaftsforschungsinstitut, kurz WIFO, mehr als 20.000 Pflegefachkräfte. Ähnlich wie die Arbeiterkammer fordert auch die Diakonie heute bessere Bedingungen für das Pflegepersonal. Wenn die Pflegekräfte zufrieden sind, nütze das letztendlich auch den Pflegebedürftigen. Außerdem hat die Arbeiterkammer seit 1. Juli 2018 die gesetzliche Aufgabe, die Registrierung von Menschen in Gesundheitsberufen durchzuführen. Bis dato haben sich in der AK Tirol bereits mehr als 12.200 Beschäftigte in Gesundheitsberufen kostenlos zertifizieren lassen.



Jeden Tag werden alleine bei uns in Tirol 29 Autofahrer mit Handy am Steuer erwischt. Und das ist heute kein Kavaliersdelikt mehr, denn wer beim Autofahren mit dem Handy telefoniert, reagiert ähnlich schlecht wie jemand, der bereits 0,8 Promille Alkohol intus hat. Noch dramatischer sind die Auswirkungen, wenn jemand nebenbei SMS oder E-Mails schreibt, oder im Internet surft. All jene, die sich das während der Autofahrt nicht verkneifen können, sind jeweils bis zu zwei Sekunden lang im Blindflug unterwegs, und das kann fatale Auswirkungen haben. Das Unfallrisiko steigt in diesem Fall nämlich auf das 23-fache, warnt heute der Verkehrsklub Österreich, kurz VCÖ. Insgesamt sind in Tirol im Jahr 2018 10.615 Autolenker mit Handy am Steuer erwischt, und angezeigt worden.



Auf der Buchener Straße bei Telfs ist gestern Abend ein 30-Jähriger mit seinem Auto in einer Kurve ins Rutschen geraten, und auf der Gegenseite dann frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Beide Fahrer sowie die Beifahrerin des entgegenkommenden Wagens sind mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Hall eingeliefert worden.



Wenn Sie heute schon aus dem Fenster geschaut haben, dann wissen Sie es bereits, der heutige Muttertags-Sonntag wird wettertechnisch nicht gerade prickelnd. Und durch die überdurchschnittlich großen Schneemengen auf Tirols Bergen, bleiben auch Lawinen in unserem Land nach wie vor ein Thema. Auf den Bergen regiert weiterhin der Winter, da sind sich die Experten vom Lawinenwarndienst Tirol einig. Durch das wechselhafte, und für die Jahreszeit untypische, feucht-kalte Wetter sollten Skitourengeher und andere Freizeitsportler speziell in hochalpinem Gelände auch die Lawinengefahr nicht unterschätzen. Gerade in felsdurchsetztem Gelände sind in den vergangenen Tagen etliche Lockerschneelawinen abgegangen, ebenso wie Gleitschneerutsche auf Wiesenflächen zu beobachten waren, die eigentlich bereits ausgeapert sind, und jetzt nochmals eingeschneit wurden.



Auf der A12 Inntalautobahn bei Kramsach ist gestern Mittag wie berichtet ein Verkehrsunfall passiert. Beim Wohnmobil einer 56-jährigen Deutschen ist ein Hinterreifen geplatzt, daraufhin ist das Fahrzeug ins Schleudern geraten, gegen die Betonleitwand gekracht und umgekippt. Die beiden Insassen hatten Glück im Unglück, die Lenkerin ist unverletzt geblieben, ihre Beifahrerin wurde nur leicht verletzt. Am Wohnmobil ist hingegen Totalschaden entstanden.



Ebenfalls gestern Mittag, kurz nach 12, ist eine 73-jährige Autofahrerin beim Umdrehen in Achenkirch mit ihrem PKW über den Straßenrand hinausgekommen, und über eine knapp zwei Meter hohe Böschung abgestürzt. Mit Verletzungen unbestimmten Grades ist die Frau ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert worden. Der Hund der Frau, der bei dem Unfall ebenfalls mit im Auto war, ist unverletzt geblieben.



Und zum Schluss noch Neuigkeiten aus der Welt des Sports. Für den FC Wacker Innsbruck ist es gestern Abend leider nicht gut gelaufen. Gegen den SK Rapid Wien haben die Innsbrucker Jungs gestern Abend auswärts mit 0:1 verloren. Somit liegt der FC Wacker zwei Runden vor Schluss der Meisterschaft auf dem letzten Platz in der Tabelle, also noch hinter Hartberg, mit zwei Punkten Rückstand.