Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Schenk Ma Uns Gegenseitig Zeit
Die Bärigen Tiroler

Soeben gespielt:

  1. 09:15:Schenk Ma Uns Gegenseitig Zeit-Die Bärigen Tiroler
  2. 09:13:Alle Männer Dieser Welt-Mara Kayser
  3. 09:08:Ich Werd Nie Präsident-Marco Spiegl
  4. 09:05:Das Verflixte 7. Jahr-Semino Rossi
  5. 09:04:Verkehr On-U1
  6. 08:58:Stimmung Im Zillertal-Orig. Zillertaler
  7. 08:55:Tanz, Alexis Tanz-Francine Jordi
  8. 08:49:Wenn Du Nicht Lachst, Dann Lebst Du Nicht-Stefan Mross
  9. 08:45:Unheimlich Schön-Sigrid & Marina
  10. 08:42:A Mann Für Amore-Dj Ötzi
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Sonntag, 14.04.2019

* Spektakulärer Unfall auf Alpbachstraße

* Mehrere Einbrüche in Tirol

* Karwendelmarsch ohne Plastik

Ein spektakulärer Unfall hat sich gestern Nachmittag auf der L5 Alpbacher Straße ereignet. Eine 18jährige war dort mit ihrem Auto in einer Linkskurve aufs Parkett abgekommen, geriet ins Schleudern, prallte gegen einen Schotterhaufen und landete schlussendlich nach einer Drehung in der Luft auf dem Dach liegend auf einem Parkplatz. Dem nicht genug. Anschließend rutschte das Auto samt Fahrerin noch rund 15 Meter eine Böschung hinunter. Die 18jährige musste  mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Kufstein gebracht werden.

Unbekümmert und ohne Skrupel gingen Täter gestern kurz nach Mitternacht bei einem Einbruch in eine Firma in Schwoich vor. Nachdem sie von Bewegungsmeldern und Überwachungskameras gestört wurden, schlugen sie diese kurzerhand mit Holzlatten aus ihren Verankerungen und setzten ihre Diebestour unbekümmert fort. Im Firmengebäude bedienten sie sich eines Winkelschneiders und gelangten so in die Büroräumlichkeiten im 1. Stock. Dort brachen sie einen Tresor auf und entwendeten das Bargeld. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Ebenfalls einen Einbruch meldet die Polizei in Telfs. Dort sind gestern Abend Täter in zwei Wohnungen eines Mehrparteienhauses eingebrochen und haben dabei mehrere Türen schwer beschädigt. Die Gesamtschadenssumme ist noch nicht bekannt.

In Thaur ist gestern Nachmittag im Bereich einer Apfelplantage auf der Römerstraße ein Bienenstock vollkommen ausgebrannt und zerstört worden. Der Stock geriet vermutlich aufgrund einer Unachtsamkeit des Besitzers beim Beräucherungsvorgang in Brand. Auch die angrenzenden Bäume wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Wir kommen zur Politik. Da hat der Landesparteitag der Tiroler FPÖ in Igls vor allem bei der ÖVP zu Reaktionen geführt. Neo-Landesparteichef Markus Abwerzger hatte bekanntlich eine Zusammenarbeit mit einer ÖVP unter LH Günther Platter ausgeschlossen. ÖVP-Klubobmann Jakob Wolf bezeichnete diese und andere Aussagen als ideenlose Polit-Polterei. Und - das Bedürfnis innerhalb der ÖVP, mit dieser FPÖ zusammenzuarbeiten, hält sich in Grenzen.

Dass zu Fuß gehen und Rad fahren gut für die Gesundheit ist, ist hinlänglich bekannt. Forscher haben jetzt aber auch einen konkreten wirtschaftlichen Nutzen errechnet. Und der entspricht in etwa 90 Milliarden Euro. Und zwar in ganz Europa. Dem gegenüber stehen auch die Kosten, die Autoverkehr und der Schwerverkehr verursachen. Gerade in Tirol sind durch die enorme Transitbelastung die Umwelt- und Gesundheitsschäden vor allem langfristig kaum in Geld aufzuwiegen. Der Verkehrsklub Österreich, kurz VCÖ, fordert deshalb einmal mehr den Ausbau der Rad-Infrastruktur, und eine fußgängerfreundlichere Verkehrsplanung in Tirols Gemeinden und Städten.

Und Schluss mit Plastik! Das ist nicht nur die Devise vieler Umweltschützer, sondern auch das Motto des heurigen Karwendelmarsches. Auch wenn dieser erst am 31. August stattfindet, setzen die Veranstalter nämlich schon jetzt neue Akzente, denn sie wollen das Event heuer besonders nachhaltig gestalten. Die Durchquerung des größten Naturparks Österreichs soll heuer so ressourcenschonend wie möglich stattfinden, da sind sich die Verantwortlichen vom Tourismusverband Achensee und Olympiaregion Seefeld einig. „Nur gemeinsam können wir dafür sorgen, dass unsere einmalige Naturlandschaft auch für die nächsten Generationen lebens- und erlebenswert bleibt“, so Martin Tschoner vom TVB Achensee.