Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Der Pure Wahnsinn
Alexandra Lexer

Soeben gespielt:

  1. 22:42:Der Pure Wahnsinn-Alexandra Lexer
  2. 22:39:Die Easy-Cheesy-Lisi-Romantik Express
  3. 22:37:Belles, Belles, Belles-Charles Jerome
  4. 22:33:Gefühle Xxxl-Männerherz
  5. 22:30:Du Bist Für Mi-Die Fidelen Mölltaler
  6. 22:27:Durch 1000 Feuer-Anita & Alexandra Hofmann
  7. 22:24:Israelites-Desmond Dekker
  8. 22:21:Alles Nur Für Dich-Nicole
  9. 22:19:Zeit Mit Aufhörn Aufzuhörn-Sonnwend
  10. 22:15:Vielleicht Hab Ich Nur Geträumt-Die Cappuccinos
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-20:00

Sonntag, 18.08.2019

* Mehrere Canyoningunfälle in Ötz

* Forum Alpbach wird eröffnet

* Felssturz in Ginzling

Im Krankenhaus Zams war gestern um die Mittagszeit Hochbetrieb. Denn alleine in der Auer Klamm in Ötz ist es gestern unabhängig voneinander zu drei Canyoningunfällen gekommen. Kurz vor Mittag musste eine 54jährige Deutsche über einen Notausstieg von der Bergrettung Ötz geborgen werden. Sie hatte sich am rechten Knie verletzt. Zur selben Zeit in einem anderen Teilstück musste ein 32jähriger vom Notarzthubschrauber geborgen werden. Der Mann hatte sich nach einem Sturz an der linken Schulter verletzt. Und am Nachmittag verletzte sich eine 58jährige Deutsche in der Mittleren Klamm an der Wirbelsäule. Auch sie wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Zams geflogen.

Mit dem E-Bike haben sich gestern mehrere schwere Unfälle in Tirol ereignet. Auf der Gemeindestraße in St. Ulrich am Pillersee überschlug sich zur Mittagszeit ein 57jähriger Einheimischer, nachdem er irrtümlich die Vorderbremse betätigt hatte und zog sich dabei schwere Arm- und Beinverletzungen zu. Er musste ins Krankenhaus St. Johann gebracht werden. Und in Pertisau kam am Nachmittag ein 63jähriger Deutscher mit seinem E-Bike auf der sogenannten „Tunnelstrecke“ von der Bärenbadalm in Richtung Talstation von der Strecke ab und stürzte rund 70 Meter über steiles Gelände in einen Wald. Er erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach einer Taubergung in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Beim Einstieg zum Reintaler See Klettersteig ist gestern Mittag ein 27jähriger Einheimischer von einem Stein am Hinterkopf getroffen worden. Dabei erlitt der Kletterer eine Riss-Quetschwunde und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Schwaz geflogen werden. Ersten Erhebungen der Alpinpolizei zufolge trug der 27jährige keinen Helm.

Heute wird das diesjährige Europäische Forum Alpbach offiziell eröffnet. Mit einer Sonnenaufgangswanderung auf das Wiedersberger Horn hat für die Forumsteilnehmer der Tag heute begonnen, um 10 Uhr geht’s weiter mit einem landesüblichen Empfang am Alpbacher Dorfplatz, bei dem neben Landeshauptmann Günther Platter auch seine Amtskollegen aus Südtirol und Trentino, Arno Kompatscher und Maurizio Fugatti dabei sein werden. Nach einem offiziell Festakt im Congress Centrum, wo Forum-Alpbach-Präsident Franz Fischler das heurige Europäische Forum Alpbach offiziell eröffnen wird, geht es am Nachmittag weiter mit der Verleihung der Euregio-Preise 2019 und der Präsentation bzw. Diskussion der Ergebnisse des EuregioLabs.

Die offizielle Eröffnung des Forum Alpbach nimmt das Künstlerkollektiv “Wildwuchs“ zum Anlass, um auf die Problematik des geplanten Asbest-Zwischenlagers in Kufstein aufmerksam machen. Mit 2500 gesammelte Unterschriften und künstlerischen Darbietungen tritt Werner Richter, Obmann des Künstlerkollektivs „Wildwuchs“ mit seinem Team heute diekt in Alpbach auf. Er will die Entscheidungsträger der Republik, unabhängig von ihrer Zuständigkeit, erreichen, denn laut Richter betrifft dieses Thema alle. Für ihn steht es im Widerspruch einerseits Maßnahmen zur Luftverbesserung zu unternehmen und andererseits ein Asbest-Zwischenlager zu errichten. Ziel der Gruppe „Wildwuchs“ ist es, über dieses Thema zu informieren und die Politik zum Handeln zu bringen, am besten noch vor den Nationalratswahlen.

In Ginzling ist es gestern Nachmittag rund 70 Meter oberhalb des Berliner Höhenweges zu einem massiven Felssturz gekommen. Dabei wurde der Forstweg auf einer Länge von 30 Metern komplett verschüttet. Personen wurden keine verletzt. Der Weg kann laut Landesgeologie nach den Aufräumarbeiten wieder geöffnet werden.

Und viele Autofahrer haben sich auf der Zillertaler Bundesstraße in Mayrhofen über neue Verkehrskameras gewundert. Bei den neuen Kameras handelt es sich aber nicht um Blitzer, also Laser- oder Radarmessungen, sondern um eine simple Verkehrszählung. Es werden hier also keine Daten wie Geschwindigkeit, Abstand oder ähnliches aufgezeichnet, wie die Polizei in Mayrhofen bestätigt.