Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Marie
Romantik Express

Soeben gespielt:

  1. 16:57:Marie-Romantik Express
  2. 16:53:Daydream Believer-The Monkees
  3. 16:45:Liebesmolekül-Anni Perka
  4. 16:42:Fährt Jemand Richtung Süden-Alex Reichinger
  5. 16:37:Das Problem Mit Engeln Ist-Steirerbluat
  6. 16:32:Con Esperanza (Edit)-Peter Kent & Luisa Fernandez
  7. 16:28:Die Hoamat Im Herz-Juhe Aus Tirol
  8. 16:26:The Letter-The Box Tops
  9. 16:18:Déjà-Vu-Melanie Payer
  10. 16:14:Gloria-Nik P.
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Sonntag, 21.07.2019

* Mehrere Kletterunfälle in Tirol

* Dornauer gegen Problembären

* Pettneu: Traktorfahrer abgestürzt

Mit dem Quad ist gestern Nachmittag ein 52jähriger Deutscher in Ginzling verunglückt. Der Mann war mit einer Urlaubergruppe vom Schlegeisspeicher in Richtung Mayrhofen unterwegs, als er bei einer Engstelle mit der vorderen rechten Fahrzeugseite gegen einen Mauervorsprung fuhr. Der Quad kippte anschließend zur Seite, dabei erlitt der 52jährige Verletzungen unbestimmten Grades.

Alkohol war gestern Nachmittag bei einem Unfall in Rum im Spiel. Ein 60jähriger Einheimischer übersah dort bei der Einfahrt zum Mitarbeiterparkplatz des Sanatoriums eine entgegenkommende 31jährige E-Bikerin. Diese stürzte und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie musste ins Krankenhaus Hall gebracht werden. Ein beim Fahrzeuglenker durchgeführte Alko-Test verlief positiv.

In Pettneu am Arlberg ist gestern Vormittag ein 53jähriger Traktorfahrer mit seiner Zugmaschine abgestürzt. Aufgrund eines Bedienungsfehlers rollte die Zugmaschine in einer Rechtskurve im Bereich des „Ferner Gampli’s“ zurück, geriet über den Forstweg hinaus und stürzte sich überschlagend eine Böschung hinunter. Der 53jährige wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Seine 32jährige Beifahrerin konnte sich durch einen Sprung von der Zugmaschine retten und blieb unverletzt.

In Tirol haben sich gestern Samstag mehrere Kletterunfälle ereignet. Am Kleinen Bettelwurf in Absam stürzte eine 26jährige Einheimische rund 30 Meter über felsdurchsetztes, teilweise senkrechtes Gelände in eine Rinne und erlitt dabei schwere Verletzungen. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Und bereits am Freitagabend erlitten bei einer Übung der Bergrettung im Bereich der Teufelsklamm in St. Ulrich am Pillersee ein 53jähriger Bergretter und ein 36jähriger Anwärter als Opfer schwere Verletzungen. Aufgrund eines Bedienungsfehlers stürzten der 53jährige und sein Übungsopfer rund 10 Meter ab und prallten gegen die Felswand. Der 53jährige musste mit dem Hubschrauber geborgen und ins Krankenhaus nach St. Johann geflogen werden, der 36jährige konnte noch selbstständig die Klamm verlassen.

Am Piburgersee in Ötz ist gestern Mittag ein 19jähriger mit seiner Hängematte rund 8 Meter in den See abgestürzt und erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Eine gerissene Aufhängung der Hängematte dürfte den Sturz verursacht haben. Kurze Zeit später ist ein 13jähriger Einheimischer ebenfalls beim Piburgersee am sogenannten Hohen Felsen beim Abstieg ausgerutscht und rund 10 Meter in den See abgestürzt. Er erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus nach Zams gebracht.

Die jüngste Bärenattacke im Tiroler Oberland, bei der 20 Schafe gerissen wurden, hat nun auch Tirols SPÖ-Vorsitzenden und Bürgermeister von Sellrain Georg Dornauer auf den Plan gebracht. Er fordert nun die ÖVP auf, endlich Maßnahmen zu setzen und das Tier zum Abschuss freizugeben. Dornauer kritisiert der in diesem Zusammenhang auch den WWF. Für ihn sind sogenannte Problembären definitiv nicht akzeptabel.

Und die Tirolerinnen und Tiroler machen rund 420.000 kurze Autofahrten am Tag. Während sechs Prozent der Autofahrten länger als 50 Kilometer sind, ist der Anteil der kurzen Strecken mit rund 42 Prozent siebenmal so hoch. Mit kurzen Autofahrten meint der Verkehrsklub Österreich, kurz VCÖ, Autofahrten, die kürzer als fünf Kilometer sind. Von den täglich rund 420.000 kurzen Autofahrten unter fünf Kilometern sind rund 69.000 sogar kürzer als ein Kilometer, also in fußläufiger Distanz. Wenn es den Tirolern gelinge, die Anzahl der kurzen Autofahrten um die Hälfte zu reduzieren, dann könnten in Tirol jährlich rund 39.000 Tonnen Co2 eingespart werden, so der VCÖ. Vor allem die Infrastruktur für den Radverkehr müsse deshalb ausgebaut und verbessert werden, so der VCÖ weiter, denn das Verlagerungspotential auf das Fahrrad ist groß: mehr als 80 Prozent der Haushalte in Tirol besitzt mindestens ein funktionstüchtiges Fahrrad.