Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Marie
Romantik Express

Soeben gespielt:

  1. 16:57:Marie-Romantik Express
  2. 16:53:Daydream Believer-The Monkees
  3. 16:45:Liebesmolekül-Anni Perka
  4. 16:42:Fährt Jemand Richtung Süden-Alex Reichinger
  5. 16:37:Das Problem Mit Engeln Ist-Steirerbluat
  6. 16:32:Con Esperanza (Edit)-Peter Kent & Luisa Fernandez
  7. 16:28:Die Hoamat Im Herz-Juhe Aus Tirol
  8. 16:26:The Letter-The Box Tops
  9. 16:18:Déjà-Vu-Melanie Payer
  10. 16:14:Gloria-Nik P.
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Sonntag, 29. September - WAHLSONNTAG

* heute wird ein neuer Nationalrat gewählt

* stark alkoholisierte Autofahrerin verursacht in Fieberbrunn schweren Unfall

* Mann übersieht in Zirl beim Ausparken seine Ehefrau und fährt sie nieder

543.000 Tiroler sind heute dazu aufgerufen, einen neuen Nationalrat zu wählen. Knapp 82.000 haben sich für die Briefwahl entschieden. Alle anderen können heute in der Wahlkabine ihr Kreuzerl machen. Zusätzlich können sie bei der Partei Ihrer Wahl drei Vorzugsstimmen vergeben.

„Für die Vorzugsstimme im Regionalwahlkreis kreuzt man jenen Wahlwerber an, dem man die Vorzugsstimme vergeben will. Für die Vorzugsstimme im Landeswahlkreis und im Bundeswahlkreis trägt man den Namen oder die Reihungsnummer des betreffenden Wahlwerbers am Stimmzettel ein. Wichtig: Man kann Vorzugsstimmen nur für Wahlwerber vergeben, die auf jener Liste sind, der man auch die Parteistimme gegeben hat‟,

erklärt Christian Ranacher vom Verfassungsdienst des Landes Tirol. Die Politspitze des Landes startet noch einen letzten Aufruf: So rufen heute Landeshauptmann Günther Platter und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann noch einmal alle Tirolerinnen und Tiroler dazu auf, unbedingt von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Wählen zu gehen heißt mitbestimmen und das ist eines der Grundprinzipien unserer Demokratie, so die beiden Spitzenpolitiker. Die ersten Wahllokale schließen übrigens schon um zehn Uhr. Die ersten Hochrechnungen gibt es um kurz nach 17 Uhr. Wir berichten in einer Wahl-Sondersendung ab 17 Uhr hier auf Radio U1 Tirol.

 


 

Eine stark alkoholisierte Autolenkerin hat gestern Nachmittag auf der Paß Thurn Straße bei Fieberbrunn einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Beim Einordnen nach dem Überholen hat die 28-jährige Unterländerin das Auto einer 59-jährigen Einheimischen geschnitten und seitlich touchiert. Das überholte Auto ist in die angrenzende Wiese geschleudert worden, das Auto der Unfalllenkerin hat sich überschlagen und ist am Dach liegen geblieben. Beide Autofahrerinnen sind unbestimmten Grades verletzt worden. Ein Alkotest bei der 28-jährigen ergab mehr als 1,5 Promille Alkohol im Blut.

 


 

In Zirl hat gestern Nachmittag beim Rückwärtsfahren aus einer Hauseinfahrt ein 83-jähriger Einheimischer seine Frau übersehen und diese mit dem Auto erfasst. Die 79-jährige ist gestürzt. Schwer am Fuß verletzt ist sie in das BKH Hall gebracht worden.

 


 

Auf der Inntalautobahn bei Kematen ist gestern in der Früh ein 50-jähriger Deutscher mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen. Sein Auto wurde ausgehoben, ist ins Schleudern geraten und quer über die Straße geschlittert, bevor es gegen die Leitschiene geprallt ist. Alle vier Insassen – darunter ein zwölfjähriges Kind – sind unbestimmten Grades verletzt in die Klinik Innsbruck gebracht worden.

 


 

Ein 23-jähriger Deutscher ist heute Nacht auf einer Eisenbahnunterführung in der Museumstraße in Innsbruck herumgeturnt und hat um Hilfe geschrien. Als er den Halt verloren hat, ist der 23-jährige rund sechs Meter weit auf die darunter liegende Straße gestürzt und hat sich schwer verletzt. Er ist in die Klinik Innsbruck gebracht worden.

 


 

Heute ist Welt-Herztag! Österreichweit sterben jedes Jahr rund 12.000 Menschen den plötzlichen Herztod. In der westlichen Welt ist er die häufigste Einzeltodesursache. Der neue Leiter der Kardiologie an der Klinik Innsbruck, Axel Bauer, forscht aktuell an der Entschlüsselung von Biosignalen, um Diagnose und Therapie zielgerichteter gestalten zu können.

„Der Biomarker, den wir entwickelt haben, beschäftigt sich damit, die Effekte des Stressnerven, also des so genannten symphatischen Nervensystems, aufs Herz, insbesondere auf die Rückerregungsphase des Herzens, zu analysieren. Man weiß aus vielen experimentellen Daten, dass eine Überaktivierung des Stressnervens, was oft bei Herzschwäche vorkommt oder auch sonst bei starken Stresssituationen, auch Rückenstörungen auslösen kann. Und wir haben es mit diesem Biomarker geschafft, diese Effekte auf die elektrische Rückbildung des Herzens sichtbar zu machen‟,

erklärt Bauer. Durch den Biomarker können schädigende Wirkungen auf das Herz in einem sehr frühen Stadium sichtbar gemacht und somit Hochrisikopatienten identifiziert werden.

 


 

Bei Schweißarbeiten an einem Auto in einer Garage in Brixlegg ist ebendieser PKW gestern Vormittag ein Raub der Flammen geworden. Vermutlich haben Rückstände des Unterbodenschutzmittels Feuer gefangen. Der Besitzer hat das Auto noch aus der Garage schleppen können, um ein Übergreifen des Brandes auf das Gebäude zu verhindern. 25 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Brixlegg haben das Auto gelöscht. Es ist komplett ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.

 


 

754.705 Einwohner hatte Tirol mit Stichtag 31. Dezember 2018 – ein minimales Plus von einem halben Prozent gegenüber dem Jahr davor. Den größten Bevölkerungszuwachs hat es letztes Jahr mit plus zehn Prozent in Mariastein gegeben. In Tirol neu geborene Mädchen werden durchschnittlich 85 Jahre alt, Buben 80,4 Jahre. Fast jeder fünfte Tiroler war 2018 älter als 65 Jahre – Tendenz steigend. 4.138 Paare haben letztes Jahr in Tirol geheiratet. Frauen sind bei der Hochzeit durchschnittlich 31 Jahre alt, Männer 33,4. All das geht aus der gestern veröffentlichten Landesstatistik “Demografische Daten Tirol 2018” hervor. Sie kann auf der Homepage des Landes heruntergeladen werden.

 


 

In Götzens hat ein bislang Unbekannter am Donnerstagabend Dachpappnägel auf der Gemeindestraße verstreut. Mehrere Fahrzeuglenker haben das zu spät bemerkt, wodurch die Reifen ihrer Autos beschädigt worden sind. Insgesamt mussten fünf Reifen repariert werden. Die Polizei bittet um Hinweise.

 


 

Um sich seinen luxuriösen Lebensstil finanzieren zu können, hat der Geschäftsführer eines Lokals in Kitzbühel im August mehrere Tageslosungen veruntreut. Dem Besitzer ist dadurch ein Schaden von mehr als 20.000 Euro entstanden. Sein – inzwischen vermutlich ehemaliger – Geschäftsführer wird angezeigt.

 


 

Und noch kurz ein Blick in die Fußball-Bundesliga: Trotz guter Leistungen hat die WSG Tirol gestern auswärts gegen Wolfsberg nicht gewinnen können. Aber immerhin: die Partie in Kärnten endet 2:2 unentschieden und somit mit einem Punkt für die Silberberger-Elf. Besonders erfreulich für den neuen Tiroler Bundesliga-Klub: die WSG Tirol hat gestern den Erfolgslauf des Wolfsberger AC beendet. Sieben Spiele haben sie zuletzt gewonnen, gestern dann nur ein Remis. Gleich mehrere Torchancen haben die schwarz-grünen Mander vergeben. Den 1:1-Ausgleich hat Dedic in der 71. Spielminute geschafft, den 2:2-Ausgleich Walch in der 83. Minute.