Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Der Platz An Der Sonne
Die Wörtherseer

Soeben gespielt:

  1. 22:41:Der Platz An Der Sonne-Die Wörtherseer
  2. 22:38:Feels Like Im In Love-Kelly Marie
  3. 22:34:Du Bleibst Für Immer Schön-Graziano
  4. 22:30:Bis Zum Letzten Herzschlag-Zillertaler Haderlumpen
  5. 22:26:Ti Amo-Howard Carpendale & Royal Philharmonic Orchestra
  6. 22:22:Männersache-Rainhard Fendrich
  7. 22:19:L'oiseau Et L'enfant-Marie Myriam
  8. 22:15:Das Ist Dein Jahr-Schürzenjäger
  9. 22:12:Passt Scho-Voxxclub
  10. 22:09:Wenn Du Mir In Die Augen Schaust-Fantasy
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-20:00

Sonntag, 5. Jänner 2020

* Leiche treibt in Aschauer Ache

* auch Grüne sagen JA

* Rodler stürzt in Sölden 4m ab

Einen grausigen Fund hat gestern Früh gegen halb 9 ein Gemeindearbeiter in Kirchberg, in der Aschauer Ache gemacht. Der Mann hat in der Ache eine männliche Leiche treiben sehen. Trotz sofortiger Bergung durch die Feuerwehr hat der Notarzt des Rettungshubschraubers nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Mittlerweile ist klar: bei dem Toten handelt es sich um einen 28-jährigen Deutschen, der im ortszentrum von Kirchberg in die Ache gestürzt sein dürfte. Zur Klärung der genauen Todesursache hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet.

 


 

Nach der ÖVP gibt jetzt auch der Bundeskongress der Grünen grünes Licht für die Regierung:

Als Landessprecher der Grünen bin ich glücklich über die deutliche und gleichzeitig nicht 100%ige Zustimmung unserer Delegierten am Bundeskongress. Denn sie bedeutet nicht das Ende der Verhandlungen, sondern lediglich deren Fortführung in der Regierung. Es  ginge auch nie nur um den Text, sondern auch um die vorbildhafte Weichenstellung für Europa und ob wir uns an die österreichischen Schalthebel setzen wollen. Ich bin aber auch jenen sehr dankbar, die kritische Worte intern angebracht haben und hab totalen Respekt vor allen die ihrem Gewissen gefolgt sind und nicht zugestimmt haben und uns aber gleichzeitig trotzdem ihre Solidarität versichert haben.


Sagt Christian Altenweisel, Landessprecher der Grünen. Eine dieser Gegenstimmen ist Michael Mingler, Verkehrssprecher und Landtagsabgeordneter der Tiroler Grünen. Für ihn seien die Vereinbarungen bezüglich Sozialbereich und Menschenrechte und Migration nur schwer verdaulich.  

 


 

Beim Rodeln hat sich gestern Nachmittag ein 25jähriger Niederänder in Sölden schwer verletzt. Der junge Mann ist von der Rodelbahn abgekommen und rund vier Meter über eine Böschung abgestürzt und mit dem Kopf gegen einen Stein geprallt. Er ist mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen worden. Laut der dortigen Ärzte hat sich der Niederländer schwere innere Verletzungen zugezogen.

 


 

Fünf Personen sind gestern Früh in Reutte auf der Fernpassbundesstraße bei einer Kollision mehrerer Autos leicht verletzt worden. Alle Fünf sind nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Reutte beziehungsweise Füssen eingeliefert worden. An den drei beteiligten Fahrzeugen ist ein erheblicher Sachschaden entstanden. Und auch in Innsbruck ist gestern Nachmittag auf der Burgenlandstraße ein 47jähriger Türke verletzt worden. Der Mann ist in die Kreuzung gelaufen- ein herannahender PKW-Fahrer hat nicht mehr rechtzeitig bremsen können und den Türken erfasst. Der 47jährige ist mit schweren Becken- und Beinverletzungen in die Klinik gebracht worden.

 


 

Eine 21jährige Deutsche und ein 26jähriger Deutscher haben sich gestern in Fieberbrunn auf der Schipiste schwer verletzt. Die beiden sind im Bereich der Talstation der Bergbahnen Fieberbrunn zusammengestoßen. Die Frau ist mit einem Lendenwirbelbruch, der Mann mit schweren Schnittverletzungen am Oberschenkel ins Krankenhaus St. Johann eingeliefert worden.

 


 

Beim Wandern hat sich gestern Vormittag eine 73jährige Frau auf dem Draufluss Begleitweg in Tristach schwer verletzt. Die Frau ist gestürzt und hat sich nicht mehr fortbewegen können. Zufällig vorbeikommende Jugendliche haben die Hilferufe der Frau gehört und die Rettungskette in Gang gesetzt. Die 73jährige ist ins Krankenhaus Lienz eingeliefert worden.

 


 

Auf der Zugfahrt von Innsbruck nach Wien ist ein 49jähriger Ukrainer gestern bestohlen worden. Der Mann ist auf der Fahrt von einem Mann auf Italienisch angesprochen worden. Als der 49jährige nicht reagiert hat, ist der Mann wieder weggegangen. Erst später hat der Ukrainer bemerkt, dass seine am Boden abgestellte Laptoptasche fehlt. In der Tasche soll sich der Laptop, ein Handy, Bargeld und eine teure Uhr befunden haben. Der Schaden soll sich auf rund 50.000 Euro belaufen.

 


 

Das Bergislspringen ist vorbei und auch heuer hat die Vierschanzentournee wieder Tausende Besucher angezogen. Wie alle Jahre hat das Rote Kreuz für die medizinische Sicherheit der Sportler, Funktionäre und Zuseher gesorgt. Insgesamt 19 Mal haben die Einsatzkräfte in Innsbruck aktiv werden müssen. „Vielfach wurden wir für kleinere Hilfeleistungen für Mütter mit Kleinkindern oder Aufwärmen aufgesucht“, zieht der Einsatzleiter Stefan Hofmarcher Bilanz.