Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Die Neue Wirklichkeit (15)
Monika Martin

Soeben gespielt:

  1. 11:32:Die Neue Wirklichkeit (15)-Monika Martin
  2. 11:27:Schockverliebt (21)-Eric Philippi
  3. 11:25:Echte Freind (20)-Edlseer
  4. 11:24:Jingle Jangle-Archies
  5. 11:24:Echte Freind (20)-Edlseer
  6. 11:18:Jingle Jangle-Archies
  7. 11:12:Er Ist Nicht Du (14)-Stephanie
  8. 11:09:Im Siebten Himmel-Hansi Hinterseer
  9. 11:04:Optimist (21)-Phil Olavide
  10. 11:03:Verkehr Off-U1
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Wolf am Achensee?

Geht am Achensee gerade ein Wolf um? Bilder einer Wildkamera legen das nahe. Offizielle Bestätigung gibt es zwar noch keine, vieles deutet aber daraufhin, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelt.

Geht am Achensee gerade ein Wolf um? Bilder einer Wildkamera legen das nahe. Offizielle Bestätigung gibt es zwar noch keine, Martin Janovsky, der Experte für große Beutegreifer vom Land Tirol sagt heute aber klar, das auf den Bildern, die gerade auf sozialen Netzwerken kursieren, sieht tatsächlich wie ein Wolf aus.
Ganz wichtig: wenn Sie irgendwo einen Wolf sehen, oder zumindest glauben, einen gesehen zu haben, dann melden Sie das bitte bei der Bezirkshauptmannschaft.
Laut den Bildern der Wildkamera war der Wolf relativ nahe an viel begangenen Wanderwegen. Spaziergänger oder Wanderer brauchen sich deshalb aber nicht fürchten, Wölfe sind generell sehr scheue Tiere. Bauern sollten vor der Almsaison jedoch rechtzeitig Schutzmaßnahmen treffen, und in der Achenseeregion jetzt sicherheitshalber ihre Tiere nachts jeweils zur Sicherheit in den Stall bringen.

 

Hier Beiträge zu Wolf am Achensee von Radio U1 nachhören!

 

Bild: (c) Screenshot Facebook